Finde heraus was du gerne tust
Dann tu`s

von coco chanel

Freitag, 23. September 2016

Lieblingstasche

........ meine neue Tasche. Am liebsten möchte ich sie wirklich selber behalten. Aber natürlich geht das nicht, weil ich sonst einen eigenen Kasten nur für Taschen haben müsste.
Nachdem ich gestern einen "was soll ich heute bloss machen Tag" hatte, hats mich nach dem Glacetütchen nähen noch richtig gepackt. So lange, bis die Tasche fertig war. Sogar das Nachtessen musste warten.



Aus einer Jeans habe ich eine Tasche Phoebe genäht. Sofort wollte ich ausprobieren. Ja, ich kann sie ja mal schon ausschneiden, nähen später. Ich kann ja mal beginnen mit nähen..... So ist es dann gekommen, dass ich nicht mehr aufhören konnte und sehen wollte wie sie fertig aussieht. Sie ist sehr einfach zu nähen.
Bei einem dünneren Baumwollstoff würde ich ein Volumenvlies aufbügeln. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Tasche mit Stoff aus einem Wintermantel gut aussieht. Gewobener Stoff oder Loden oder so. Ich werde mich mal im Brockenhaus umsehen. Da hat es ja immer tolle Kleider die zum Wiederverkauf angeboten werden.

Tadaaaa

Mir gefällt sie. Bei Pinterest hat es noch viiiiele Upcycling Nähsachen aus Jeans. 
Ich habe noch anderen schönen Stoff. Damit werde ich noch eine Phoebe nähen. 
Herzlichst Eure
Grosis Welt
Marianne

Donnerstag, 22. September 2016

Lustige Ideen

...............gibt es.
Nach einem "mir ist langweilig" Tag, oder ich habe auf nichts Lust zu machen. Und nach Dauerpinterestanschauenundsichdaranfreuenwasessoallesgibt ( gell langes Wort ) wollte ich doch noch etwas sinnvolles tun. Ob das aber sinnvoll ist? ich finde es einfach nur lustig. 
Schon lange bei Pinterest gesehen, auf meine Pinnwand getackert und nun endlich mal verwirklicht. 
Ein Glacehalter für Kinder.Nie mehr schmuddelige Finger, nicht verklebt, einfach perfekt. 
Je ein Quadrat 12x12 cm aus Baumwollstoff und Frottee ausschneiden. Rechte auf rechte Seite zusammennähen. Wenden, schmalkanntig absteppen, dabei gleichzeitig die Wendenaht schliessen. Zu einem Dreieck falten. Aud der Seite ca 7 cm zusammen nähen. Fertig
Natürlich musste ich sofort ausprobieren ob das funktioniert. Mmmmmh das Eis war fein. 

Gestern habe ich noch ein Rucksäckli genäht. 




Herzlichst Eure
Grosis Welt



Mittwoch, 21. September 2016

Backen

Heute habe ich ein paar Dinge von meiner to do Liste abgearbeitet. 
Am Samstag haben wir nämlich Fest, wir feiern die Pensionierung meines Mannes. Ja, nun ist es ( endlich ) so weit. 
Es werden ca 30 Personen da sein. Da soll auch einiges zum Essen auf dem Tisch stehen. 
Also habe ich mich ans Backen gemacht. 
 Als erstes habe ich Schoggiknusperli gemacht. Dazu braucht es:
125 gr Butter
125 gr. Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
200 gr Milchschokolade
125 gr. Haferflocken
125 gr. Mehl
1 Kl Backpulver
80 gr. Rohzucker
Butter, Zucker, Salz und Ei schaumig rühren. Schokolade hacken, mit den restlichen Zutaten vermischen und zu einem Teig verarbeiten. Kleine Häufchen auf ein Blech mit Backpapier setzen. Mit einer Gabel leicht flach drücken. Backen bei 200° ca 8 Minuten


Dann gabs noch Brätzeli. Ein aufwändiges Gebäck. Aber sie sind halt sooo fein.
 Zutaten: 125 gr. Butter mit 125 gr Zucker schaumig rühren. 1 Prise Salz, 2 Eier, 1/2 Zitrone, Schale, abgerieben. 250 gr. Mehl dazufügen, zu einem Teig verarbeiten. Und dann, ab ans backen mit dem Bretzeleisen

Als drittes habe ich noch Cornets gemact. Ich merke, ich habe eher die Tendenz, das Gebäck braun zu backen. 
Die Blätterteig Cornets bekommen am Samstag noch eine Füllung. Orangenrahmcreme
Für ca 6 Cornets: 
1 Orange
1 Esslöffel Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2.5 dl Rahm

Eine grosse Rührschüssel in den Tiefkühler stellen. 
Orangenschale fein abreiben. Saft auspressen und 1 dl abmessen.Abgeriebene Schale, Zucker, Vanillezucker zum O- Saft geben und so lange rühen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Kühl stellen. Unmittelbar vor dem servieren den O- Saft in die kalte Schüssel giessen, den Rahm unter ständigem Rühren mit dem Handrührwerk langsam dazufliessen lassen und schlagen, bis eine dicke Creme entstanden ist. sofort in die Cornets  füllen. 

Ich habe vor, noch eine Beerentorte zu machen. Aber erst am Samstag, weil die frisch gemacht werden muss. 
Die gefüllten Brote sind bestellt, Tomaten Mozzarella Spiesse gibt es noch und Gemüsedip.
So. jetzt muss ich mir noch eine to do Liste machen für diesen Tag und den Tag vorher. Damit ich ja nichts vergesse. Das Gebäck kann ich schon mal teilweise abstreichen.
Das Wetter soll ja nicht warm sein. Ja nu, dann feiern wir halt in unserem Wohnzimmer. Wir haben da neben dem Esstisch noch gut 3 Festbänke Platz.Und dann wird gefeiert was das Zeug hält.
 
Und nach dem Fest? gehts erst mal in die Ferien. Und nachher? Das werden wir sehen. 
Herzlichst Eure
Grosis Welt
 

Donnerstag, 15. September 2016

Viele Geburtstage

Am Sonntag gehen sie los, unsere Enkelkinder Geburtstage: Wir haben ja 8 Enkelkinder. Und alle sind von September bis Februar geboren. Halt, eines noch , das ist im Juni geboren. Als einziges hat es ein Fest im Sommer. Das Beste ist, das nächste Enkelchen kommt im Oktober zur Welt, und das übernächste im März. Natürlich haben auch noch von deren Eltern Ihren Geburtstag in dieser Zeit. 
Ihr seht, wir können jeden Monat ein bis mehrere Feste Feiern. 
Unsere Kleinste ( bis jetzt) hat sich ein Trottitäschli gewünscht.

Das ist es. Mit Schäfchenmuster.

Dieses ist heute Nachittag geworden, nebst den Hosengürteln für Kinder fürs Lädeli
Bei mir und Kindern darf es ja bunt sein. 
 
Ich musste eben wieder  mal  Therapienähen. Ja so ist das.
Nebenbei hatte ich  schon richtig Entzugserscheinungen.So hat es sich ergeben, dass ich nach meiner "Putzwut" (hahaaa was???) ein Nähnachmittag eingeschaltet habe. Eigentlich freue ich mich schon dass für Morgen schlechtes Wetter angesagt ist. So kann ich endlich mal wieder an der Nähmaschine meine Zeit verbringen. Natürlich liebe ich das schöne Wetter. Aber dann will ich eben draussen sein und die Sonne geniessen. Wärme tanken für den Winter. Aber Nähen möchte ich eben auch. Das ist so ein Dilemma. 

Und am Samstag nächste Woche hätte ich gern bitte wieder schönes Wetter. Wir verabschieden meinen Mann von seinem aktiven Arbeitsleben. Ja, jeder wird mal älter. Wir freuen uns aufs pensioniert sein. Wir haben uns schon ein E-Bike gekauft und haben vor es öfter zu brauchen. 
Herzlich Eure
Grosis Welt



Freitag, 2. September 2016

Therapie

Für mich ist Nähen auch eine Therapie. Jeder verarbeitet Nachrichten anders. 


Nach 2 Wochen Bangen und Hoffen sind unsere Herzen ganz wenig erleichtert. Ganz wenig. Ein kleines Bisschen. 
Die OP ist heute über die Bühne gegangen. 
Kannst Du Dir vorstellen, was da in den Köpfen abgeht,wenn eine Krebsdiagnose die Familie in Schockstarre versetzt?
So ist es bei uns passiert. Eines unserer Kinder hat die Diagnose erhalten. Nun ist die OP vorbei. Chemo und weitere Therapien werden folgen. Schlimm finde ich, wenn du überhaupt nichts dazu beitragen kannst, um die ganze Situation zu verbessern. Gedanke beherrschen den ganzen Tag. Es ist kaum zu ertragen. Wo finde ich Hilfe? das kann einfach nicht sein. Bewusst muss ich bei mir Szenarien-Gedanken verdrängen. Gut wohnen wir so nahe , so kann ich wenigstens das Kochen übernehmen, und habe das kleine Gefühl, etwas in der beschissenen ( sorry so ist es aber ) Situation zu helfen. Man ist so Machtlos. 
Wir holen uns aber Unterstützung und Hilfe im Gebet und im Glauben. Nur so konnten wir die momentane Situation einigermassen ertragen. Ich selber höre mir auch viel die CD von Siegfried Fiez an. Die  Worte in diesen Liedern helfen mir zu wissen und bestätigen mir, dass wir nicht alleine sind, trotz aller Widrigkeiten. Musik hören tut mir überhaupt gut.
Nun habe ich im Internet gelesen.Für den Kirchen und Katholikentag wurde eine ökkumenische Messe komponiert. Text Sonja Specht: Das spricht mir total aus dem Herzen:
http://www.donbosco-stuttgart.de/Materialien/Meditationen-Texte-Impulse-und-Gebete/Gebete/Einer-trage-des-anderen-Last
Doch noch oft übermannt mich aber die Traurigkeit und ich kann nur heulen. Obwohl das betroffene mehr Grund dazu hätte. Aber heisst es nicht? Einer trage des anderen Last so werdet Ihr das Gesetz Gottes erfüllen.
Du mein krankes Kind.Weil ich weiss dass Du meine Blog liest: Ich wünsche Dir von Herzen Gottes Segen und dass Du bald wieder gesund wirst. Und mit gesund , meine ich wirklich gesund. 
Interessant ist, wie plötzlich andere Angelegenheiten zur Nebensache werden. 

So, Und nun eben " meine " Therapie.

 Das erste Rucksäckli ist fertig. Auf dem Foto sogar noch Violett zu sehen Toll.

Diese Armbänder habe ich in Pinterest gesehen. Ui ich habe Pinterest entdeckt. Da kann man STUNDEN verbringen. Was hat es doch da viele tolle Sachen. Die Bänder sind im Hui genäht. Enkelkinder sind davon begeistert. Diese kommen aber jetzt ins Lädeli. 
Trotz allen Umständen bin ich froh, dass ich mich trotzdem noch an Sachen freuen kann. Das hilft mir durch den Alltag. 
Herzlichst Eure
Grosis Welt